Ausbildungsverbund Pflege Coburg

Für Kooperationspartner: Zugang zur Cloud des Ausbildungsverbundes Coburg

Hintergrund und Gründung

Zum 1. Januar 2020 ist das Pflegeberufegesetz (PflBG) in Kraft getreten, das die Ausbildung der Pflegeberufe grundlegend reformiert. Die neue Pflegeausbildung vereint die früheren Ausbildungen der Altenpflege, Kinderkrankenpflege und Krankenpflege miteinander. Demnach gibt es aktuell eine einheitliche generalistische Ausbildung zur Pflegefachfrau / zum Pflegefachmann. Den Absolventen stehen damit künftig alle drei Fachgebiete der Pflege offen.

Im Rahmen der generalistischen Pflegeausbildung absolvieren die Auszubildenden Einsätze in verschiedenen Versorgungsbereichen (Akutpflege und Langzeitpflege in stationären Einrichtungen, ambulante Akut- und Langzeitpflege, pädiatrische und psychiatrische Versorgung etc.). Die Ausbildung dauert insgesamt drei Jahre und findet sowohl in der Schule, beim Ausbildungsträger als auch bei externen Einsatzorten statt.

Um gemeinsam für das Coburger Land in der Pflege auszubilden und die Lernortkooperation dauerhaft sicherzustellen, haben die Pflegeschulen und praktischen Ausbildungsträger der Region von Februar bis Mai 2020 den Ausbildungsverbund Pflege Coburg als Plattform der Zusammenarbeit gegründet. Die offizielle Gründung erfolgte im Rahmen einer Pressekonferenz am 24.07.2020.

Da der Hauptsitz der beteiligten Berufsfachschulen für Pflege in der Region Coburg verortet ist, bietet sich die Geschäftsstelle der Gesundheitsregionplus Coburg als neutrale Plattform zur Kooperation der Berufsfachschulen für Pflege untereinander, aber auch mit den regionalen und überregionalen Ausbildungsträgern an. Die Geschäftsstelle der Gesundheitsregionplus bildet somit die Schnittstelle zwischen den Kooperationspartnern.

Partner unseres Ausbildungsverbundes

Aktuell gehören dem Ausbildungsverbund drei Pflegeschulen in Coburg und Lichtenfels (REGIOMED-Berufsfachschulen für Pflege in Coburg und Lichtenfels, GGSD-Berufsfachschule für Pflege Coburg) und 66 bayerische und thüringische Ausbildungsträger an.

Insgesamt umfasst unser Verbund 118 Einrichtungen aus drei Versorgungsbereichen:

  • Stationäre Akutpflege: 6
  • Stationäre Langzeitpflege: 61
  • Ambulante Pflege: 51

Eine Übersicht der Einrichtungen finden Sie hier.

Struktur und Vereinbarungen

In nachfolgender Abbildung sind die Vertragspartner und vertraglichen Vereinbarungen des Ausbildungsverbundes dargestellt.

Der Ausbildungsverbund Coburg gliedert sich in drei vertragliche Vereinbarungen (in grün gekennzeichnet):

a) Wurde zwischen den Pflegeschulen Coburg und Lichtenfels und den Trägern der praktischen Ausbildung geschlossen

b) Regelt das Verhältnis zwischen dem Träger der praktischen Ausbildung und dem Träger der Einsatzstelle

c) Koordinierungsstelle zwischen den Pflegeschulen Coburg und Lichtenfels und der Gesundheitsregionplus Coburg

Koordinierungsstelle Pflegeberufe Coburg

Die Koordinierungsstelle Pflegeberufe Coburg wurde im Anschluss an den Ausbildungsverbund gegründet und soll eine qualitativ hochwertige und enge Zusammenarbeit der Partner im Verbund sicherstellen.

Insgesamt setzt sich die Koordinierungsstelle aus den Schulleitungen der Pflegeschulen und Laura Holland von der Gesundheitsregionplus Coburg zusammen.  Sie ist die übergeordnete Stelle unseres Verbundes und soll die Partner bei der Umsetzung der generalistischen Pflegeausbildung unterstützen. Generell kümmert sich die Koordinierungsstelle um Herausforderungen des Verbundes auf übergeordneter Ebene und trifft sich hierzu regelmäßig.

Innerhalb der Koordinierungsstelle gibt es ein Lenkungsgremium. Diesem gehören die Schulleitungen der Pflegeschulen und die jeweiligen Koordinatoren an, die die Einsatzplanung der Auszubildenden durchführen. Die Pflegeschulen treffen sich regelmäßig, um die fachliche Zusammenarbeit zu besprechen.

Runder Tisch Pflege Coburg

Im März dieses Jahres wurde der Runde Tisch Pflege Coburg für unsere Verbundpartner von der Koordinierungsstelle ins Leben gerufen. Der Runde Tisch hat bisher im März und Juni als Onlineveranstaltung stattgefunden. Im Anschluss an den Runden Tisch erhalten unsere Verbundpartner einen Newsletter, der die dort besprochenen Themen zusammenfasst. Welche Ziele mit dem Runden Tisch von Seiten der Koordinierungsstelle verfolgt werden, können Sie der nachfolgenden Abbildung entnehmen.

Kontakt

Haben Sie Fragen oder möchten unserem Ausbildungsverbund als Einrichtung beitreten, dann wenden Sie sich an Laura Holland von der Koordinierungsstelle Pflegeberufe Coburg (09561 514-5209, gesundheitsregionplus@landkreis-coburg.de).

Eine Kooperation von: